Freie Tage über Ostern – Zeit für Safari!

Über Ostern hatten alle Center geschlossen, von Donnerstag bis einschließlich Dienstag. Die Meisten haben einfach die ganze Woche zugemacht. Darum haben wir die freie Zeit genutzt endlich einen unserer großen Trips in die Tat umzusetzen. Auf ging’s auf Safari!

Dieses Erlebnis ist mit nichts zu vergleichen und kann ich nur jedem ans Herz legen, wenn ihr mal nach Afrika kommt, spart nicht am falschen Fleck und geht auf Safari. Nun man muss dazu sagen, der Norden Tansanias bietet mit Abstand die meisten Highlights für Süd-Ost-Afrika auf einem Haufen. Wir waren am Lake Myanara, im Ngorongoro Krater und im Tarangire Nationalpark. Den berühmten Serengeti haben wir ausgelassen, da man allein für diesen Park mehrere Tage bräuchte um auch etwas zu sehen. Neben den Löwen im Krater, fand ich dann doch den Tarangire mit seinen Elefanten am schönsten und eindrucksvollsten. Die Elefanten kümmern sich nicht um die Autos und so standen wir zwischendurch mal in Mitten einer Elefantenherde. Kleine Babyelefanten und auch eine alte Dame mit Größe eines Bullen liefen an unserem Auto vorbei, da hab ich kurz die Luft anhalten müssen.

Es war eine tolle Erfahrung und mit unserem Guide konnte man auch gut über die Probleme mit dem Tourismus und Artenschutz reden. Ich weiß immer noch nicht recht, ob ich Safari zum Wohle der Tiere gut heißen soll  oder nicht. Denn ohne die zahlenden Touristen, könnten sie nicht in einem geschützen Gebiet leben, das nicht von Menschen besiedelt wird über Kurz oder Lang..

Hier ein paar Eindrücke:

 

P1030774
image-325

P1030585

P1030721
image-326

P1030667
image-327

P1030573
image-328

P1030694
image-329

P1030612
image-330

P1030626
image-331

P1030654
image-332

P1030669
image-333

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.