Das Projekt – BCC

hand_00
image-23
Kinder mit geistiger und körperlicher Behinderung, einer ausgeprägten Lernschwäche sowie taubstumme und sehbehinderte Kinder werden in Tansania meist zusammengefasst als „Special Needs Children“ bezeichnet. Diese Kinder werden in diesem eh schon kaum vorhandenen Gesundheitssystem kaum unterstützt und kommen viel zu kurz. Doch wenn diese Kinder nicht gefördert werden, dann werden sie immer auf den Staat angewiesen sein und nicht selbsständig leben können. Das Gesundheitssystem ist hier das eine Problem, das andere ist die mangelhaft ausgebildeten Therapeuten und Mediziner. Ohne die richtige Kenntnisse kann so viel Personal vorhanden sein wie man möchte und es fruchtet trotzdem nicht.

Ich arbeite nun in 2 Centern des BCC, immer im Wechsel, so dass ich bei beiden 6 Monate lang arbeiten kann. Das eine Center Msaranga , das andere Rau. In Rau gibt es eine Ergotherapeutin namens Anna aus den USA.

BCC – Building a caring community

Das BCC Center ist ein Zweig der evangelischen Lutheran Church in Tansania – nördliche Diozöse. BCC bietet eine kompetente Unterstützung für Kinder mit Behinderungen und ihren Familien in Moshi zu bieten.

Story:

2006 wurde die aktuelle Situation der Kinder mit Behinderungen und ihren Familien von IMPACT und Mosaic erfasst. Das Resultat war, dass die Förderung dieser Kinder und die Unterstützung der Familien nicht gegeben war. Die Familien waren bis dato dazu gezwungen ihre Kinder daheim allein zu lassen oder jemand musste daheim bleiben, letzteres für sehr viele eigentlich unmöglich. Das Outcome dieser Kinder war dementsprechend sehr schlecht. Aufgrund dieser Nöte wurde das BCC gegründet von IMPACT und Mosaic. Im erste Jahr schon wurden 8 Daycare Centers errichtet, bis heute sind es 11. Über 200 Kinder können nun den Service des BCC in Anspruch nehmen, das bedeutet, die Familien können sie morgens abgeben und arbeiten gehen und anstatt die Kinder daheim verkümmern zu lassen, werden sie hier nun in allen Richtungen gefördert. Der Service ist für alle kostenlos, zudem bekommt jedes Kind 1 mal im Jahr ein Alround-check des Doktors, mit welchem der Status des Kindes geklärt wird. Brauchen sie mal medizinische Versorgung, können sie jederzeit ins Krankenhaus gehen, ihre BCC-ID vorzeigen und bekommen SOFORT kostenlosen Service und Medikamente.

Education:

Die Kinder werden hier nun geschult und auf das Arbeitsleben vorbereitet, je nach Center aber auch einfach erstmal sprechen, laufen oder mit Orthesen umgehen lernen. In Zusammenarbeit mit den ansässigen Schulen versuchen die Center den Weg zur Integration zu ebnen.

Viele lassen ihre Kinder leider trotzdem oft daheim, weil es manchmal ein Stück zu fahren ist und leider fehlt es auch an therapeutischen Fachkräften.